20 kg Remmers Schimmel-Sanierputz


20 kg Remmers Schimmel-Sanierputz

Artikel-Nr.: 1050-R01

 
Zur Zeit leider nicht lieferbar!
  


Remmers Schimmel-Sanierputz
Remmers-Artikelnr.: 1050

Kapillaraktiver Klimaregulierungsputz, ein Leichtputz mit hohem Sulfatwiderstand, hoher kapillarer Leitfähigkeit und hohem Wasserspeichervermögen.


Anwendungsbereiche

Schimmel-Sanierputz zur Instandsetzung, Renovierung und Sanierung feuchter schimmelpilzgefährdeter Innenwandflächen bei Alt- und Neubauten.

  • Auch bei historischen Gebäuden und Baudenkmalen einsetzbar
  • Auch auf Untergründen mit niedriger Festigkeit und geringer Tragfähigkeit, z. B. historische Bauten
  • Instandsetzung schimmelpilzgefährdeter Wände und im Wohnbereich zur Verhinderung von Kondensationsprozessen
  • Anwendbar auf allen mineralischen, putzgeeigneten Wandbaustoffen und Putzuntergründen, wie z. B. Mauerwerk, Porenbeton, Mauerziegel auch porosiert, Kalksandstein, Beton, Bruchstein und Kalk-/Zementputz


Eigenschaften

  • Einlagige Verarbeitung bis 20 mm Schichtdicke
  • Mit den gängigen Putzmaschinen und von Hand verarbeitbar
  • Mit seiner niedrigen Wärmeleitzahl hat der Leichtputz wärmedämmende Eigenschaften.
  • Remmers Schimmel-Sanierputz beschleunigt durch seine hohe Kapillarleitfähigkeit die Austrocknung feuchter Flächen. Durch den Temperaturanstieg der Innenwandoberflächen kommt es zu einer Verminderung der relativen Feuchte in den oberflächennahen Luftschichten und somit zu einer Verhinderung der Sporenbildung in Feuchtebereichen oberhalb des Taupunktes. Der wasserdampfdurchlässige und wasserbeständige Mörtel besitzt ein hohes Wasserspeichervermögen. Die vorgenannten Eigenschaften verhindern somit langfristig einen erneuten Schimmelbefall


Produktkenndaten

  • Verpackungseinheit: 20 kg Papiersack
  • Schüttdichte: ca. 0,7 kg/dm3 
  • Farbton: altweiß
  • Güteüberwachung: Zusammensetzung und Qualität
  • Körnung: bis ca. 2 mm
  • Putzschichtdicke: 10 - 50 mm
  • Mörtelgruppe (DIN 18550-2): P I
  • Druckfestigkeit: CS I
  • Kap. Wasseraufnahme > 1 kg/m2
  • Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl µ < 8
  • Wärmeleitzahl ca. 0,15 W/(mK)
  • Brandverhalten (DIN 998-1): Euroklasse A 1


Verbrauch

Je nach Anmischart:

  • Putzmaschine: ca. 6,8 kg/m2 Trockenmörtel je cm Schichtdicke
  • BEBA-Mischer: ca. 5,8 kg/m2 Trockenmörtel je cm Schichtdicke


Tipps, Wissenswertes & Verarbeitungshinweise

Untergrund
Der Untergrund muss tragfähig und frei von Stoffen sein, die die Haftung des Putzes beeinträchtigen (z. B. Trennmittel, lose Bestandteile, Staub, Absandung, Ausblühungen, Verschmutzungen).

Saugende Untergründe vornässen, bis eine mattfeuchte (nicht nasse) Oberfläche vorliegt. Bei stark saugenden Untergründen und Mischmauerwerk
Remmers Vorspritzmörtel volldeckend und bei glatten und dichten Oberflächen warzenförmig anwerfen.

Angesteifter Mörtel darf weder mit Wasser noch mit frischem Mörtel wieder verarbeitbar gemacht werden.

Die Putzoberfläche soll frei von Rissen sein, Haarrisse/ Schwindrisse sind unbedenklich und nicht zu bemängeln, da sie den technischen Wert des Putzes nicht beeinträchtigen.

Nicht auf Gipsuntergründen einsetzen.

Nicht bei Temperaturen unter +5 °C und über 30 °C verarbeiten.

Schimmel-Sanierputz sicher verwenden.
Vor Gebrauch stets Etikett und Prodktinformationen lesen!


Weitere Informationen zur Verarbeitung und Anwendung des Produktes entnehmen Sie bitte den PDF-Downloads:

PDF-Icon Technisches Merkblatt Remmers Schimmel-Sanierputz

PDF-Icon Sicherheitsdatenblatt Remmers Schimmel-Sanierputz

Sie sind Bestandteil dieser Produktbeschreibung. 


Information Remmers Bautenschutz

PDF-Icon Remmers Schimmel-Saniersysteme

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft


Auch diese Kategorien durchsuchen: Schimmel-Saniersysteme, Bauwerksabdichtung & -instandsetzung, Bautenschutz u. Instandsetzung